Mittwoch , 20 September 2017
Startseite » Conversion Optimierung » So „funktionieren“ ihre Kunden
So „funktionieren“ ihre Kunden
Webdesign und Usability ist unabdingbar

So „funktionieren“ ihre Kunden

Statistiken sind in der Regel langweilig, aber manchmal können sie wichtig sein, um ihre eigene Seite im Rating weiter steigen zu lassen. Vor gar nicht so langer Zeit hat eines der größten Gutscheinportale, das weltweit auf dem Onlinemarkt vertreten ist, eine repräsentative Umfrage unter Onlineshop-Nutzern gemacht, die Sie als einfache Anleitung sehen können, wie Sie ihre Website noch effektiver und interessanter machen können.

Gut designt ist halb verkauft – Responsive Webdesign

57 % der Käufer verlassen bereits nach drei Sekunden wieder die Seite und nur circa 20 % kehren wieder zurück. Hier stellt sich die Frage: Wie können Sie ihre Kunden länger auf ihrer Site halten? Auch hier gibt die Statistik Auskunft. 92 % der Nutzer haben angegeben, dass für sie das Layout einer Seite einer der wichtigsten Faktoren ist. Dazu gehören unter anderem, ob der Zweck ihrer Seite sofort zu erkennen ist, die Seite klar strukturiert ist. Wenn Sie direkt auf der Hauptsite ein Video ihres Produktes anbieten, sind immerhin 52 % der Nutzer bereit, länger auf der Site zu bleiben. 45 % der potenziellen Kunden kehren zu einer Website zurück, wenn diese Videos zur Verfügung stellt. Außerdem sollte ihre Website über variable Marketingmittel verfügen. Das bringt im Endeffekt immerhin 58 % mehr Verkäufe. Dazu gehört, dass Sie ihr Produkt aus verschiedenen Blickwinkeln präsentieren und sich auch vor Nutzer Kommentaren nicht scheuen. Bei der Entwicklung ihrer Websites sollten sie weiterhin darauf achten, dass Sie den Richtlinien des Responsive Webdesigns folgen, ihre Seite sich also automatisch auf die technischen Bedürfnisse der verschiedensten Endgeräte anpasst.

Einfaches Handling und kein Zwang

Gestalten Sie die Prozesse auf ihrer Site einfach. Hat sich der Kunde um Kauf entschlossen, sollte der Check-out Prozess keinesfalls länger als fünf Schritte sein. Für den Kunden ist es auch wichtig zu sehen, an welchem Punkt des Kaufes er sich befindet und wie viele Schritte er noch vor sich hat. Immerhin 67,4 % der Kunden verlassen die Seite, bevor sie den eigentlichen Kauf getätigt haben. Der Check-out Prozess wird unter anderem durch doppeltes Abfragen von bereits getätigten Angaben verlängert. Überlegen Sie also gut, welche Daten Sie bereits haben und welche Sie noch benötigen. Viele Kunden fühlen sich bei ihrer ersten Bestellung in der Anonymität am wohlsten. Immerhin 29 % schließen ihren Kauf nicht ab, wenn sie sich komplett registrieren müssen. Vor allem Männer sind wenig geduldig beim Einkaufen. Hier ist es wie im wahren Leben. Einige Firmen haben einen Gast-Check-out entwickelt, bei dem nur wenige Angaben und wenige Clicks bis zum Erwerb der Ware notwendig sind.

Kommentare

Kommentare

Statistiken sind in der Regel langweilig, aber manchmal können sie wichtig sein, um ihre eigene Seite im Rating weiter steigen zu lassen. Vor gar nicht so langer Zeit hat eines der größten Gutscheinportale, das weltweit auf dem Onlinemarkt vertreten ist, eine repräsentative Umfrage unter Onlineshop-Nutzern gemacht, die Sie als einfache Anleitung sehen können, wie Sie …

Review Übersicht

User Rating: Be the first one !
0

Über Markus

Markus studiert Online Marketing Manager SMA und betreibt die SEO Agentur SeoKo in Koblenz.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Nach oben scrollen