Mittwoch , 22 November 2017
Startseite » Allgemein » Internationale Webseiten projektieren
Internationale Webseiten projektieren

Internationale Webseiten projektieren

Im Zuge der Globalisierung ist es wichtig, sich auch im Internet international zu präsentieren. Vor allem für Unternehmen, die Partnerschaften und Netzwerke über Landesgrenzen hinaus pflegen, oder deren Kundschaft auf der ganzen Welt zu finden ist, müssen internationale Webseiten anbieten.

Doch worauf ist zu achten, wenn man eine internationale Webseite projektiert?

Barrierefreiheit in jeder Hinsicht

Wenn eine Webseite projektiert wird, ist ein wichtiges Schlagwort stets die Barrierefreiheit einer Webseite. Damit sind in erster Linie keine Barrieren gemeint, die auf Landesgrenzen beziehungsweise auf der Überschreitung dieser basieren. Vielmehr handelt es sich hier um technische Barrieren, die es zu beachten und zu überwinden gilt. Dazu gehört zum Beispiel die Berücksichtigung der differenzierten Darstellung verschiedener Browser und Endgeräte. Um diese ausreichend zu bedienen und Barrieren im Vorfeld zu erkennen und zu überwinden, wird in der Projektphase einer Webseite eine Nutzeranalyse gemacht. Dazu gehört auch die Beleuchtung der Browserverwendung und der Verwendung verschiedener Endgeräte. Während bei national ausgerichteten Webseiten eine solche Analyse meist auch auf nationaler Ebene gemacht wird, muss sie bei internationalen Projekten für das globale Publikum analysiert werden. Doch auch Sprachbarrieren und Rechtsbarrieren spielen bei internationalen Projekten eine wichtige Rolle. So muss eine internationale Webseite für mehrere Sprachen projektiert und realisiert werden. Welche Sprachen das sind, gilt es in der Nutzeranalyse festzulegen. Gibt es rechtsrelevante Texte wie zum Beispiel das Impressum, so sind diese nicht nur sprachlich, sondern auch inhaltlich an jeweils national geltendes Recht anzupassen.

Kulturelle Vorlieben

Wenn Sie sich einmal auf der Welt umschauen, werden Sie feststellen, dass zahlreiche Länder an globaler Zusammenarbeit interessiert sind. Dabei geht es nicht darum, die Welt in Gleichklang zu schalten, sondern kulturelle Besonderheiten hervorzuheben und miteinander zu teilen. Das gilt auch für internationale Webprojekte. Auch in dieser Sparte haben unterschiedliche Länder verschiedene Vorlieben. Diese gilt es, bei der Projektierung einer internationalen Webseite hervorzuheben. Auch hierfür ist eine globale, aber national differenzierte Nutzeranalyse notwendig. Über die Auswahl verschiedener Sprachen und Nationalitäten kann dann, trotz der gemeinsam genutzten Webseite, auf die kulturellen Vorlieben eingegangen werden. Kleiner Tipp: Fachübersetzung FORISlingua. Hier kann man seine Texte super schnell und in vielen Sprachen übersetzen lassen.

Miteinander vernetzen

Bei einem internationalen Webprojekt ist jedoch darauf zu achten, dass es sich nicht um eine Webseite handelt, die einfach in verschiedenen, national differenzierten Varianten existiert, sondern die die globalen Nutzer miteinander vernetzt. So dürfen trotz der interaktiv wählbaren Inhalte nach Nation die Hinweise und Verlinkungen zu den anderen Nationen nicht fehlen. So wird ein internationales Webprojekt zu einem globalen Erfolg und liefert seinen Beitrag zu internationaler Völkerverständigung.

Kommentare

Kommentare

Im Zuge der Globalisierung ist es wichtig, sich auch im Internet international zu präsentieren. Vor allem für Unternehmen, die Partnerschaften und Netzwerke über Landesgrenzen hinaus pflegen, oder deren Kundschaft auf der ganzen Welt zu finden ist, müssen internationale Webseiten anbieten. Doch worauf ist zu achten, wenn man eine internationale Webseite projektiert? Barrierefreiheit in jeder Hinsicht …

Review Übersicht

User Rating: 0.8 ( 1 votes)
0

Über Markus

Markus studiert Online Marketing Manager SMA und betreibt die SEO Agentur SeoKo in Koblenz.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Nach oben scrollen