Mittwoch , 20 September 2017
Startseite » Suchmaschinenoptimierung » Gastartikel zum Linkaufbau ade
Gastartikel zum Linkaufbau ade

Gastartikel zum Linkaufbau ade

In einem Artikel mit dem Title „The decay and fall of guest blogging for SEO“ auf http://www.mattcutts.com/blog/guest-blogging/ erklärt der Leiter des Spam-Teams von Google das Gast-Blogging zum Linkaufbau für tot:

Sollten Online Marketeer die Linkbuilding Strategie aktuell auf das Guest-blogging ausgelegt haben, sollte man diese umgehend stoppen. Im Laufe der Zeit habe sich, nach eigener Aussage von Matt, das Schreiben von Gast-Artikel mehr und mehr in eine Spam-Taktik gewandelt. Was letztes Jahr noch eine adäquate Linkaufbau Taktik war, soll nun in die Kategorie Spam fallen. Grund dafür sei eine Anfrage zu einem Gastartikel, die Matt bekommen haben soll:

My name is XXXXXXX XXXXXXXX and I work as a content marketer for a high end digital marketing agency in [a city halfway around the world]. I have been promoting high quality content in select niches for our clients.
We are always on the lookout for professional, high class sites to further promote our clients and when I came across your blog I was very impressed with the fan following that you have established.I [sic] would love to speak to you regarding the possibility of posting some guest articles on your blog. Should you be open to the idea, we can consider making suitable contribution, befitting to high standard of services that your blog offers to larger audience.
On my part, I assure you a high quality article that is-
– 100% original
– Well written
– Relevant to your audience and
– Exclusive to you
We can also explore including internal links to related articles across your site to help keep your readers engaged with other content on your blog.
All I ask in return is a dofollow link or two in the article body that will be relevant to your audience and the article. We understand that you will want to approve the article, and I can assure you that we work with a team of highly talented writers, so we can guarantee that the article would be insightful and professionally written. We aim to write content that will benefit your loyal readers. We are also happy to write on any topic, you suggest for us.

Diese Taktik verstoße gegen die Google Qualitätsrichtlinien. Natürlich gäbe es viele gute Gründe für das Gast-Bloggen, jedoch aus SEO-Sicht macht es als Linkaufbau-Strategie in den Augen von Matt Cutt keinen Sinn mehr. Es sei denn, man verwende das NoFollow Attribut. Auch seien Multi-Autoren-Blogs völlig in Ordnung.

Weitere Infos zum Thema gibt es hier: http://www.seoko.de/linkaufbau-durch-gastartikel-matt-cutts-rudert-zurueck/

Kommentare

Kommentare

In einem Artikel mit dem Title „The decay and fall of guest blogging for SEO“ auf http://www.mattcutts.com/blog/guest-blogging/ erklärt der Leiter des Spam-Teams von Google das Gast-Blogging zum Linkaufbau für tot: Sollten Online Marketeer die Linkbuilding Strategie aktuell auf das Guest-blogging ausgelegt haben, sollte man diese umgehend stoppen. Im Laufe der Zeit habe sich, nach eigener …

Review Übersicht

User Rating: Be the first one !
0

Über Markus

Markus studiert Online Marketing Manager SMA und betreibt die SEO Agentur SeoKo in Koblenz.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Nach oben scrollen